nach oben
Auch Gerhard Baral (links), Koordinator des Schmuckjubiläums, und Michael Kiefer, Leiter der Goldschmiedeschule, waren in den Dreh involviert. Foto: Seibel
Auch Gerhard Baral (links), Koordinator des Schmuckjubiläums, und Michael Kiefer, Leiter der Goldschmiedeschule, waren in den Dreh involviert. Foto: Seibel
Lehrer Philipp Schäfer zeigt einen Edelstein, Toningenieur Marcus Siegle, Kameramann Albert Gratz und Autorin Tamara Spitzing (von links) schauen zu. Foto: Seibel
Lehrer Philipp Schäfer zeigt einen Edelstein, Toningenieur Marcus Siegle, Kameramann Albert Gratz und Autorin Tamara Spitzing (von links) schauen zu. Foto: Seibel
19.10.2016

Schmuckjubiläum: SWR dreht in der Goldschmiedeschule

Pforzheim. Seit acht Uhr in der Früh´ sind sie am Drehen, ein Team des SWR sowie Vertreter der Goldschmiedeschule. „Ein anstrengender Tag“, sagt Schulleiter Michael Kiefer, der trotzdem allen Grund hat, zufrieden zu sein: „Wir nutzen jede Möglichkeit, um Werbung zu machen.“

Hintergrund ist das Schmuckjubiläum 250 Jahre Traditionsindustrie der Stadt Pforzheim. Auch der SWR wird das ganze Jahr über in diversen Interviews und Reportagen berichten, sowohl in den Radioprogrammen, als auch im Fernsehen. Am 5. April 2017 (18.15 Uhr) wird in der Sendung „made in Südwest“, in der wirtschaftliche Spitzenleistungen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vorgestellt werden, über die Goldstadt Pforzheim in einem 30-minütigen Beitrag berichtet.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.