nach oben
Neuer Kapitän auf dem Boot der Kinderstation: Chefarzt Dr. Hans-Ludwig Reiter (hinten) hat das Ruder an Professor Dr. Walter Mihatsch übergeben. Foto: Ketterl
Neuer Kapitän auf dem Boot der Kinderstation: Chefarzt Dr. Hans-Ludwig Reiter (hinten) hat das Ruder an Professor Dr. Walter Mihatsch übergeben. Foto: Ketterl
19.10.2016

Stabwechsel in der Kinderklinik: Mihatsch folgt Reiter

Pforzheim. Viel hat sich in den über 15 Jahren unter der Leitung von Dr. Hans-Ludwig Reiter an der Klinik für Kinder und Jugendliche am Helios Klinikum entwickelt. Am Mittwoch wurde er im Rahmen eines medizinischen Symposiums feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Seit vier Tagen hat der neue Chefarzt, Professor Dr. Walter Mihatsch das Heft in der Hand.

Die Chance, die Pforzheimer Kinderklinik zu leiten, habe er immer als Privileg angesehen und sich dieser Aufgabe mit Leidenschaft und vollem Einsatz gewidmet, sagt Reiter. Stolz sei er dabei vor allem auf eines: sein Team.

Dieses hat in den ersten Tagen auch seinem Nachfolger Mihatsch Respekt abgerungen. „Ich möchte erkennen, wie Reiter das mit so wenig Personal so gut gemacht hat“, beschreibt er sein Vorhaben für die kommenden Tage: „Viele Sachen in der Klinik sind traumhaft gut organisiert“, schwärmt der 55-Jährige. Langfristig habe er unter anderem vor, sich mit den Fragen zu beschäftigen, wie man die Neonatologie weiterentwickeln könne. Mihatsch ist nicht nur ein ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Neugeborenen- und Kinderintensivmedizin, sondern auch im Bereich der Kinderkardiologie. Der vierfache Vater hat zudem ein besonderes Steckenpferd: die ideale Ernährung von Frühgeborenen und Säuglingen, um die Voraussetzungen für eine normale Entwicklung zu liefern.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.