nach oben
Noch gibt‘s viel Grün entlang der Postwiesenstraße: Dort soll ein 1440 Quadratmeter großer Vollsortiment-Supermarkt samt Backshop entstehen.
Andrang am 21. Mai beim Bürgergespräch Reuchlin-Gymnasium: Nach Einschätzung der Stadt haben sich dort die Stimmen der Gegner und der Befürworter „in etwa die Waage“ gehalten.Ketterl/Archiv
03.07.2012

Stadt nimmt Einwände gegen Supermarkt auseinander

Pforzheim. Weiterer großer Schritt hin zur Verwirklichung eines umstrittenen Großprojekts. Die Stadtverwaltung hat einen Supermarkt für das Rodgebiet weiter fest im Visier. Die Planer versuchen, die Kritikpunkte der Gegner Stück für Stück zu widerlegen.

Die Stadtverwaltung empfiehlt, mit den Planungen für das Großprojekt „Supermarkt an der Postwiesenstraße fortzufahren. Im Planungs- und Umweltausschuss, der am Mittwoch, 11. Juli, von 16 Uhr an tagt, wird sie ihre Bewertungen der von Bürgern geäußerten Kritikpunkte präsentieren. Acht Seiten umfasst diese in Themenbereiche gegliederte Liste. Aus Sicht der Stadt bringt keines der Gegenargumente das Projekt ins Wanken. Detailliert werden Einwände in Sachen Bedarf, Beeinträchtigunngen durch Lärm und Verkehr oder Optik des Entwurfs auseinandergenommen. Von möglichen Alternativen hebe sich der Standort Postwiesenstraße durch seine zentrale Lage ab.Anders als zu Beginn, seien bei jüngsten Rückmeldungen die Befürworter in der Überzahl, heißt es in der Vorlage zur Sitzung. Winkt der Gemeinderat am 24. Juli den konkreten Entwurf des Bebauungsplans durch, folgt die vierwöchige förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung.

Leserkommentare (0)