nach oben
17.10.2016

Stümperhaft und im Suff in Friseurgeschäft eingebrochen - Polizei schnappt Täter

Pforzheim. Erfolgreiches Einbrechen will gelernt sein. Einem 31-jährigen Pforzheimer scheint jedoch dafür jegliches Talent zu fehlen. Er wurde bei seinem von lautem Getöse begleiteten Einbruchversuch gleich an Ort und Stelle festgenommen. Eine Flucht wäre in seinem Zustand auch wohl wenig aussichtsreich gewesen.

Am Sonntag kurz nach Mitternacht schreckte ein lautes Geräusch von einer berstenden Schaufensterscheibe an der Westlichen Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim Anwohner und Passanten auf. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann in ein Friseurgeschäft einbrach.

Eine Polizeistreife konnte den erheblich alkoholisierten Mann noch am Tatort festnehmen. Die eingeschlagene Scheibe des Geschäfts wurde provisorisch gesichert. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Festzustehen aber scheint, dass es sich hier nicht um einen bewusst und gezielt vorgehenden Serieneinbrecher handelt. Eher schon scheint es sich um eine dem Alkoholkonsum geschuldete Spontantat zu handeln.