nach oben
© dpa
15.06.2012

Tempokontrolle: Rasende Führerscheinneulinge

Pforzheim. Bislang dachte man immer, bei alten Menschen, die sich noch ganz genau an alles Unwichtige von anno Tobak erinnern können, sei das Kurzzeitgedächtnis ein Problem. Anscheinend trifft das aber auch auf junge Menschen zu. Fünf Führerscheinneulinge haben in Pforzheim bewiesen, dass sie das für die Prüfung gelernte in kürzester Zeit wieder vergessen haben. Diese fünf sind nämlich bei einer Geschwindigkeitskontrolle so schnell durch die Radarfalle gerast, dass sie eine Anzeige und eine Nachschulung erhalten.

Die Geschwindigkeit auf der Östlichen Karl-Friedrich-Straße ist nicht ohne Grund auf Tempo 50 begrenzt. Überprüft wurde das Verhalten der Fahrer auf der Östlichen am Donnerstag zwischen 14.50 und 17.30 Uhr von der Verkehrspolizei Pforzheim. Die Beamten kontrollierten 53 Fahrzeuge.

Ein Raser, der mit 95 Sachen im Tieflug über die Östliche schoss, wurde fast doppelt so schnell wie erlaubt gemessen. Die Beamten mussten fünf Anzeigen fertigen, davon müssen drei Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen. Diese fünf Anzeigen gehen an Fahrer, die unter die Kategorie Führerscheinneulinge zählen und nun mit einer Nachschulung rechnen müssen. pol

Leserkommentare (0)