nach oben
23.07.2011

Ungebetener Gast entpuppt sich als Ringelnatter

Einen ein Meter langen, kriechenden und vielleicht giftigen Besucher machte eine Büchenbronnerin am Freitagnachmittag in ihrem Garten aus. Da sie nicht einschätzen konnte, ob es sich womöglich um eine gefährliche Schlange handelt, verständigte sie die Polizei.

Die Polizisten konnten wenig später Entwarnung geben: Der ungebetene Gast entpuppte sich als heimische Ringelnatter und wurde von zwei Feuerwehrleuten kurzerhand eingefangen und in das nahegelegene Feuchtbiotop am Hermannsee umgesiedelt. de/pol