nach oben
25.08.2010

Urlaubsfahrt nach Sizilien endet tödlich

PFORZHEIM/NARO. Bei einem Unfall auf der Autobahn A3 Salerno-Regio Calabria (Sizilien) ist nach PZ-Informationen am Dienstagabend eine italienische Familie aus Pforzheim verunglückt. Sie waren auf der Fahrt nach Naro – aus dieser Stadt stammt eine Großzahl der in Pforzheim lebenden Italiener –, als sich ihr „Opel Zafira“ überschlug. Der aus Naro gebürtige Vater (56) und die in Deutschland geborene Tochter (15) wurden tödlich verletzt, heißt es im italienischen Polizeibericht.

Die weiteren Insassen haben zum Teil lebensgefährliche Verletzungen erlitten – die Fahrerin (nicht näher bestimmt) und zwei weitere Kinder des Getöteten, seine 20-jährige Tochter und sein 13-jähriger Sohn.In den „Zafira“ prallte noch der „Passat“ einer Mailänder Familie, in dem es drei Schwerverletzte gegeben haben soll, wie die italienische Polizei in einer ersten Mitteilung vermerkt hat.Die Pforzheimer Polizei hatte nach Anfrage der PZ gestern Abend noch keine Mitteilung aus Sizilien. Denn: „Darüber wird üblicherweise zunächst die deutsche Botschaft oder das Konsulat informiert.“ ef-te