nach oben
Philipp Bauknecht (stehend), Geschäftsführer von medialesson, führt Teilnehmer wie Mirco Roller, Oliver Lowe, Issam Kraiem, Dinamuene Kisala, Sascha Steiner und Kevin German (von links) in die Kunst der App-Programmierung ein.
Philipp Bauknecht (stehend), Geschäftsführer von medialesson, führt Teilnehmer wie Mirco Roller, Oliver Lowe, Issam Kraiem, Dinamuene Kisala, Sascha Steiner und Kevin German (von links) in die Kunst der App-Programmierung ein.
21.09.2015

Wie die Software aufs Handy kommt

Rund 63 Prozent der Menschen ab 14 Jahren in Deutschland – insgesamt 44 Millionen – nutzen ein Smartphone. Die Menge der Nutzer nimmt stetig zu, der Markt wächst – und damit der Bedarf an Experten, die die mobilen Geräte mit Software versorgen. Vor diesem Hintergrund widmet sich das zweite IT Camp für Studenten der App-Programmierung.

Die Kooperationspartner Hochschule Pforzheim, medialesson und Microsoft sowie Initiative Netzwerk IT+Medien des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing (WSP), Medien-/It-Initiative Pforzheim und Smart Business IT wollen Begeisterung für Software-Entwicklung wecken und fördern – ohne Kosten für die Studenten. Philipp Bauknecht, selbst Absolvent der Hochschule Pforzheim und Geschäftsführer des IT-Dienstleisters medialesson, und weitere Experten bringen den Teilnehmern vier Tage lang App-Entwicklung, Cloud-Computing und das Internet der Dinge nahe.