02. Juli 2008
Das Einkaufszentrum  auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne nimmt Formen an. Im nächsten Frühjahr soll auf dem Gelände mit dem Bau der ersten privaten Wohnhäuser begonnen werden.
Das Einkaufszentrum auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne nimmt Formen an. Im nächsten Frühjahr soll auf dem Gelände mit dem Bau der ersten privaten Wohnhäuser begonnen werden.

Wohnen im Kasernen-Areal: Gestaltungs-Handbuch für Häuslebauer

PFORZHEIM. Um das Motto „Wohnen im Park“ umzusetzen, hat die Konversionsgesellschaft eine Gestaltungssatzung für die Häuslebauer auf dem Areal der ehemaligen Buckenberg-Kaserne verfasst. Ein eigener Beirat soll für Qualität sorgen.

Anzeige

Eichen, Ahorn, Linden: Der Baumbestand auf dem 20 Hektar großen Gelände kann sich in seiner Vielfalt sehen lassen. Die 350 gesunden Bäume sollen deshalb bei der Bebauung des Areals berücksichtigt werden.

Sie und die vorhandenen Biotope stellen aus Sicht der Verantwortlichen das Kapital dieses kleinen Stadtviertels dar, das es zu nutzen gelte. Ein Flyer, der die wichtigsten Regeln für die künftigen Bauherren beinhaltet, wird in den nächsten Wochen an die 700 Interessenten verschickt. Er ist Teil eines dicken Gestaltungshandbuchs, das zum einen als Grundlage für die Planer dient und zum anderen als Orientierung für die privaten Investoren.

Bäume werden eingeplant

172 Grundstücke für Häuslebauer will Ulrich Füting, Chef der Konversionsgesellschaft Buckenberg, in den nächsten Monaten vermarkten. Die Grundstücke variieren dabei in ihrer Größe zwischen 200 und 1000 Quadratmetern und verfügen alle über Fernwärme. Im Schnitt soll der Preis pro Quadratmeter deutlich unter 300 Euro liegen. Für das Mehrgenerationen-Wohnen sind in mehreren Häusern 40 bis 80 Wohnungen geplant. Daran geknüpft sind einige Vorgaben. Wer gegen Gebühr eines der Grundstücke reserviere und dann baue, der müsse die vorhandenen Bäume auf dem Grundstück mit einplanen, erklärt Füting. Dabei hilft der Gestaltungsbeirat, der im Auftrag der Konversionsgesellschaft berät. Er überprüft die Planung der Bauherren.

Außerdem soll es eine Präsentation einiger ausgewählter Architekten aus Stadt und Region geben, die in der alten Waffenschmiede ihre Arbeiten vorstellen. Interessenten können auf diese Weise zu einem geeigneten Architekten ihrer Wahl finden oder selbst jemanden mitbringen.

Hecken zur Straße

Bei 9,60 Meter Bauhöhe ist Schluss. Der Bauherr kann zwischen Pult- oder begrüntem Flachdach wählen. Die Ein- oder Mehrfamilienhäuser werden in Nord-Süd- oder Ost-West-Ausrichtung erstellt. Und was für Füting ebenfalls wichtig ist: Die Abgrenzung zum öffentlichen Raum soll durch Grün, etwa durch Hecken erfolgen. Nach den Sommerferien will die Konversionsgesellschaft Buckenberg mit der Vermarktung des Areals beginnen. Füting rechnet damit, dass in einem Jahr die ersten Häuser entstehen werden. Bis zum November nächsten Jahres soll auch das neue Einkaufszentrum fertiggestellt sein.

Autor: MARTINA SCHAEFER

19.05.2011
Artikel teilen


Anzeige
Wetter in Pforzheim
MittwochDonnerstagFreitag
22° | 23° | 23° |
Anzeige
Top Adressen




Anzeige
Top Angebote
Rätsel der Woche


Nehmen Sie an unserem Rätsel teil und sichern Sie sich die Chance auf einen von vielen tollen Preisen!

» Zum Rätsel der Woche «



Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
Exklusiv in der PZ

Das lesen Abonnenten am Donnerstag in Ihrer "Pforzheimer Zeitung":

PZ-Interview mit den beiden Chefärzten Lorenz Theilmann und Michael Stumpf, Leiter des Darmzentrums Pforzheim, zu Darmkrebsvorsorge und Risikofaktoren. Seite 33

Hier geht es zum PZ-Abo und zum 14-Tage-Probeabo

Hier geht es zum E-Paper ...

PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Muss ein Tanzverbot an Ostern sein?


Umfrage
Welches Spiel wollen Sie im Video sehen?
Vor dem Anpfiff 2013/2014

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «

PZ-news auf Facebook






Kultur- und Stadtatlas Pforzheim

Museen und Galerien, Schmuck und Design, Theater, Kleinkunst, Kino, Freizeit und Events, Ausflüge in die Region, detaillierte Stadtpläne und mehr ...

» Zum Download «





Webcam
Mi, 23.04.2014 20:58