nach oben
So ein bisschen britischer Polit-Stil wäre doch auch mal hübsch im Pforzheimer Rathaus. Aber schade: Die letzte Chance verstreicht wohl ungenutzt. Foto: dpa
So ein bisschen britischer Polit-Stil wäre doch auch mal hübsch im Pforzheimer Rathaus. Aber schade: Die letzte Chance verstreicht wohl ungenutzt. Foto: dpa

Pforzheims Politiker und der ganze Rest: Jetzt oder nie

Wir leben in seltsamen, wirren Zeiten. Und haben infolge dessen erstmals in der Geschichte der Stadt Pforzheim die Situation, dass theoretisch jemand zum Oberbürgermeister gewählt werden dürfte, von dem heute schon feststeht, dass er die Wählbarkeit dann im Lauf seiner Amtszeit verliert. Wählbar nämlich sind unbescholtene Deutsche und gleichermaßen unbescholtene EU-Bürger im Alter zwischen 25 und 68 Jahren. Damit auch Bürger des Vereinigten Königreiches. Brexit hin, Brexit her. Rechtlich wirksam ist der ja noch nicht, nicht einmal die Scheidungspapiere aus London sind formell eingereicht.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen