nach oben
06.11.2009

16-Jähriger von Jugendlichen bewusstlos geschlagen

CALW. Ein 16-Jähriger ist am Montagnachmittag in Calw in einer Straßenunterführung zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) von anderen Jugendlichen zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, musste das jugendliche Opfer zwei Tage stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Am Montag ging der 16-Jährige um 15.15 Uhr von der Marktbrücke durch die Straßenunterführung zum ZOB. Dabei folgten ihm drei etwa 15-jährige Jugendliche. "Aufgrund vorliegender Aussagen wird vermutet, dass es sich um Ausländer handelte", schreibt der Calwer Polizeisprecher Winfried König. Das Trio bewarf den 16-Jährigen zunächst mit kleinen Steinen. In der Unterführung kam es dann zu einer verbalen Auseinandersetzung, nach der der 16-Jährige niedergeschlagen wurde.

Er verlor kurzfristig das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, waren die drei Jungen weg. Der Verletzte ging zunächst nach Hause und von dort in ein Krankenhaus, wo er für zwei Tage stationär aufgenommen wurde. Von den drei jungen Männern ist noch bekannt, dass einer davon vollständig weiß bekleidet gewesen sein soll. Das Polizeirevier Calw bittet telefonisch unter (07051) 161-0 um Zeugenhinweise. pol