nach oben
29.07.2009

16-jähriger Rollerfahrer nach Fahrerflucht ermittelt

KARLSBAD. Nach einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht hat die Polizei am Dienstagnachmittag den Verursacher im Freibad Ittersbach ermittelt. Es war ein 16-Jähriger, der mit seinem Roller auf der L622 zwischen Langensteinbach und Ittersbach mit einem Auto zusammengestoßen ist.

Der Jugendliche fuhr von einem Waldparkplatz auf die Fahrbahn, übersah dabei den in Richtung Ittersbach fahrenden Wagen eines 49-jährigen Mannes und kollidierte mit dessen rechter Fahrzeugfront. Der Rollerfahrer kam dabei nicht zu Fall, gab dann Gas und flüchtete über einen Waldweg. Noch im Laufe des Nachmittags stellte die Polizei den beschädigten Roller auf dem Parkplatz des Karlsbader Freibads fest und konnte den 16-Jährigen im Bad ermitteln.

Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 1000 Euro. Der Jugendliche muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrerflucht rechnen.