nach oben
12.10.2009

18-Jähriger ohne Führerschein knallt gegen Böschung

WALDBRONN. Mit 0,7 Promille Alkohol im Blut ist ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Bad Herrenalb am Sonntag gegen 5.45 Uhr auf der L 564 zwischen Ettlingen und Bad Herrenalb von der Fahrbahn abgekommen und nach einer Kollision mit der Leitplanke gegen eine Böschung geknallt. Der Wagen des jungen Mannes, der keinen Führerschein besitzt, überschlug sich und blieb hinter dichtem Gebüsch auf dem Dach liegen.

Ein Zeuge, der das Geschehen beobachtet hatte, fand den PKW bereits bei der Einleitung von Hilfsmaßnahmen verlassen vor. Da die verständigte Polizei eine hilflose Lage des offenbar geflüchteten Unfallfahrers nicht ausschließen konnte, leitete sie Suchmaßnahmen ein und wurde dabei von 40 Männern der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn unterstützt. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera kam bei der bis 10.30 Uhr dauernden Suchaktion ebenfalls zum Einsatz.

Kurz darauf tauchte der leicht verletzte 18-jährige Mann bei seinem Onkel in Waldbronn auf. Wie sich herausstellte, hatte er dessen Fahrzeug unberechtigt entwendet. pol