nach oben
12.05.2011

18-Jähriger verliert Kontrolle über Auto: Drei Verletzte

GÖBRICHEN/STEIN. Zu einem Unfall mit drei Verletzten ist es am Donnerstagabend auf der Landesstraße 611 gekommen. Kurz vor 18 Uhr war ein 18-jähriger Mann mit seinem Nissan mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Landesstraße 611 von Göbrichen nach Stein unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er mit dem Heck auf die Gegenfahrbahn und gefährdete einen entgegenkommenden 35-jährigen BMW-Fahrer.

Dieser musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Schließlich verlor der 18-Jährige komplett die Kontrolle über sein Fahrzeug und der Nissan schleuderte nach links eine Böschung hoch, anschließend zurück auf die Fahrbahn, wobei sich das Fahrzeug überschlug. Zuletzt blieb der Nissan in einem freien Feld rechts neben der Landesstraße 611 liegen.
Der 18-jährige Unfallverursacher sowie seine beiden Mitfahrer im Alter von 18 und 15 Jahren mussten schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Rettungsdienste waren DRK-Angaben zufolge mit sechs Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht bei keinem der Verletzten Lebensgefahr. An dem Nissan entstand Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L 611 kurzzeitig gesperrt werden. Der Führerschein des Fahranfängers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.