nach oben
16.02.2010

20-Jähriger mit Haschisch am Steuer erwischt

REGION. Sabrina Kull und Thomas Fuhrmann erlebten eine ruhige Nacht. PZ-news begleitete die beiden Polizeibeamten in der Rosenmontagsnacht bei Alkohol- und Drogenkontrollen in den Karnevalshochburgen mit der Videokamera – und: traf vornehmlich vorbildliche Autofahrer. Bei zehn von zwölf Kontrollen wurden 0,0 Promille gemessen.

Nur zwei Ausnahmen trüben die Bilanz. Vor allem ein 20-Jähriger, der unter Drogeneinfluss fuhr und zudem einen Beutel Haschisch dabei hatte. Schon als die Beamten die Personalien des jungen Mannes überprüften, fiel ihnen der starke Hasch-Geruch in seinem Auto auf. Der 20-Jährige gab auf Anfrage zu, Gras geraucht zu haben und rückte zudem einen Beutel Haschisch heraus, den er kurz zuvor gekauft hatte. Der junge Mann verlor seinen Führerschein und wird zudem eine Geldstrafe erhalten.

Glück im Unglück hatte dagegen eine Frau, bei der ein erster Test 0,5 Promille Alkohol ergab. Sie wurde am Ersinger Ortsrand aus dem Verkehr gezogen und musste ihr Auto an Ort und Stelle stehen lassen. Ihre Beifahrerin hatte noch mehr getrunken, bei ihr ergab ein Alkoholtest knapp 0,7 Promille. Währen die Beifahrerin in Ersingen von einer Bekannten abgeholt wurde, wurde die kontrollierte Autofahrerin mit auf die Polizeiwache genommen. Auf der Polizeiwache stellte ein zweiter Test nur noch 0,38 Promille fest. Hätten sich die 0,5 Promille des ersten Tests bestätigt, hätte sie mit 500 Euro Strafe, vier Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen müssen. rth