nach oben
18.02.2009

21-Jähriger fährt Kind auf Fußgängerüberweg an

HEIMSHEIM. Mitten auf dem Fußgängerüberweg ist am Mittwoch in Heimsheim ein neunjähriger Junge von einem 21-jährigen Opel-Fahrer angefahren und dabei schwer verletzt worden. Das Kind musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Neunjährige wollte auf seinem Weg in die Schule um 7.40 Uhr auf dem Fußgängerüberweg die Mönsheimer Straße überqueren. Einige Fahrer, die in Richtung Mönsheim unterwegs waren, hatten bereits angehalten, um dem Kind das Weitergehen zu ermöglichen. Ein 21-jähriger Opel-Fahrer, der aus der entgegenkommenden Richtung kam, übersah den Jungen. Beim Zusammenstoß wurde der Schüler schwer verletzt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Den Führerschein musste der 21-Jährige Fahrer abgeben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon (07231) 186-1700 in Verbindung zu setzen. pol