nach oben
27.09.2011

54-Jähriger verliert nach Auffahrunfall Blut und Führerschein

Wurmberg. Ein junger Audi-Fahrer wurde auf der K 4501 von einem Betrunkenen gerammt. Als dem 22-Jährigen auf der Fahrt von Wurmberg Richtung Öschelbronn am Fahrbahnrand zwei Motorroller auffielen, drosselte er die Geschwindigkeit, weil er einen Notfall vermutete.

Der hinter ihm fahrende 54-Jährige stand unter Alkoholeinfluss, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Schaden von rund 13 000 Euro und beide PKW mussten abgeschleppt werden. Der Betrunkene Unfallverursacher musste sich eine Blutprobe entnehmen und den Führerschein abnehmen lassen. pol