nach oben
09.12.2011

A 8-Pläne liegen in den Rathäusern länger aus

ENZKREIS/PFORZHEIM Die Anwohner der Autobahn im Enztal können die überarbeiteten Pläne zum sechsspurigen Ausbau länger unter die Lupe nehmen. Die Unterlagen der Straßenplaner sollten ursprünglich von Montag, 12. Dezember, bis Mittwoch, 11. Januar, in den Rathäusern in Pforzheim, Niefern und Kieselbronn ausliegen.

Das Regierungspräsidium (RP) hat die Frist jetzt verlängert. „Die Pläne bleiben nun bis zum 25. Januar in den Rathäusern“, sagte am Freitag RP- Sprecher Uwe Herzel. Regierungspräsident Rudolf Kühner hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast über das verlängerte Angebot informiert. „Es war mir wichtig, diese Kritik aus der Region zu klären“, erklärte Mast. Die beiden Bundestagsabgeordneten Erik Schweickert (FDP) und Gunther Krichbaum (CDU) hatten zuvor kritisiert, der Termin über Weihnachten und Neujahr sei nicht bürgerfreundlich. Auch die Bürgerinitiative „Leise A 8“ hatte sich in Briefen an den RP-Chef sowie an Ministerpräsident Kretschmann und Verkehrsminister Hermann dafür eingesetzt , die Offenlage der Pläne ins kommende Jahr zu verlegen. rst