nach oben
14.12.2008

Betrunkene 16-Jährige kracht mit Auto gegen anderes Fahrzeug

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte eine 16-Jährige, die mit dem Auto eines Bekannten in der Nacht auf Sonntag einen Verkehrsunfall in Dietlingen verursacht hat. Dass die junge Dame selbst für den seit kurzem verfügbaren „Führerschein mit 17“ noch zu jung war, schien den 19-jährigen Besitzer des Wagens nicht wirklich zu stören: Er hatte nach Angaben der Polizei auf dem Beifahrersitz Platz genommen. Auch er war offensichtlich viel zu betrunken zum Autofahren.

Was genau schlussendlich die Ursache des Unfalles war – der Rausch oder die mangelnde Fahrpraxis – wird sich im Detail wohl nicht mehr klären lassen.

Tatsache aber ist: Die 16-Jährige krachte gegen 3 Uhr morgens bereits beim Ausparken vor einer Gaststätte gegen ein anderes Auto, so dass ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Nachdem die junge Frau
eine Blutprobe abgegeben hatte, wurde sie von der Polizei an ihre
Eltern übergeben. Sie muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der 19-Jährige muss mit einer Anzeige: wegen „Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis“, wie es im Behördendeutsch heißt.