nach oben
01.04.2011

Betrunkener 71-jähriger macht Straße unsicher

BIRKENFELD. Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 71-jähriger Opel-Fahrer. Er hatte nicht nur zu viel Alkohol im Blut, sondern nahm auch noch zu viel Straße für sich in Anspruch. Mit seinem Schlangenlinienkurs zwang er den Fahrer eines entgegenkommenden Fahrzeugs zu einem heftigen Bremsmanöver, der so einen Unfall verhindern konnte.

Am Donnerstag Nachmittag um 16 Uhr fuhr der 71-jähriger Opel-Fahrer alkoholisiert von Gräfenhausen in Richtung Birkenfeld. Er kam dabei mehrmals auf die Gegenfahrbahn.

Dadurch zwang er einen entgegenkommenden Fahrer stark ins „Eisen zu steigen“

um einen Unfall zu verhindern. In einer scharfen Linkskurve überfuhr er einen Leitpfosten an der rechten Fahrbahnhälfte.

Eine Verkehrskontrolle des Polizeireviers Neuenbürg ergab, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Er musste eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde einbehalten.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei in Neuenbürg Zeugen, die durch den Opel-Fahrer gefährdet wurden. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07082) 7912-0, zu melden. pol