nach oben
12.07.2010

Betrunkener Führerschein-Neuling fährt Laterne um

BAD WILDBAD-CALMBACH. Manche Menschen haben ein kurzes Gedächtnis. Wer als 18-Jähriger ein Auto fährt, kann den Führerschein logischerweise noch nicht so lange besitzen. Und in der Fahrschule müsste er eigentlich gelernt haben, dass man als Führerschein-Neuling die Finger vom Alkohol lassen muss, will man die Fahrlizenz nicht gleich wieder für längere Zeit verlieren. Daran wurde jetzt ein 18-jähriger Renault-Fahrer erinnert, der angetrunken eine Straßenlaterne umgefahren hat.

Am Samstagmorgen um 5.20 Uhr fuhr der junge Mann in Bad Wildbad-Calmbach im Bereich Gräfenau wegen eines alkoholbedingten Fahrfehlers eine Straßenlaterne rechts neben der Fahrbahn um. Eine hinzu gerufene Polizeistreife stellte bei dem 18-Jährigen schnell fest, dass er wohl etwas zu viel Alkohol getrunken hatte.

Bei ihm wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Zudem musste er seinen Führerschein abgeben, denn er so schnell nicht wieder bekommen wird. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf 3.500 Euro. pol