nach oben
Erst gemeinsam vor dem Publikum, später im gesamten Kirchenraum verteilt, musizierten Chorgemeinschaft und Musikverein gemeinsam in Neuhausen. Foto: Recklies
Erst gemeinsam vor dem Publikum, später im gesamten Kirchenraum verteilt, musizierten Chorgemeinschaft und Musikverein gemeinsam in Neuhausen. Foto: Recklies
29.11.2016

Die Neuhausener Kirche mit Musik erfüllt

Neuhausen. Am Ende des Konzerts in der Neuhausener Kirche St. Urban und Vitus sind die Sänger der Chorgemeinschaft und die Mitglieder des Musikvereins Neuhausen mit viel Beifall belohnt worden. Zurecht: Denn was die Sängerinnen und Sänger des vor 140 Jahren gegründeten Chors unter der Leitung ihres Dirigenten Siegfried Bähr und die Instrumentalisten des im gleichen Jahr 1876 gegründeten Musikvereins unter dem Dirigat von Eva Fodor zum Besten gaben, war allererste Sahne.

Bis auf den letzten Platz war die Kirche Neuhausens Ortsmitte gefüllt, als der Chor und das Orchester mit dem gemeinsamen Festkonzert ihr jeweils 140-jähriges Bestehen feierten. Dabei waren es die Sänger und Instrumentalisten, die die Zuhörer beschenkten. Sowohl die Chorgemeinschaft, die von Jan Riedel an den Tasten mit Orgel- und E-Piano begleitet wurde, als auch der Musikverein hatte für den Auftritt in dem Gotteshaus mit wunderbarer Akustik ein gutes Programm zusammengestellt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.