nach oben
13.05.2011

Ein Stück Weltgeschichte in Schömberg

SCHÖMBERG. Der bengalische Literatur-Nobel-Preisträger Rabindranath Tagore wäre in diesem Mai 150 Jahre alt geworden. Sein Enkel Nitindra Nath Ganguly liegt auf dem Friedhof in Schömberg begraben. Er war im August 1932 im Waldsanatorium Dr. Schröder an Tuberkolose gestorben. Die Gemeinde pflegt seit dem das Grab.

1996 restaurierte der Heimat- und Geschichtsverein Schömberg das Grab.