nach oben
13.12.2011

Eisingen zeigt sich von der besten Seite

EISINGEN Die Gemeinde Eisingen ist ein Ort mit reicher Geschichte und vielen historisch interessanten Gebäuden und Plätzen. Diese Kulturdenkmale sollen stärker als bisher ins Blickfeld gerückt werden. Dazu dient das nun verwirklichte Projekt „Eisingen einst und heute – ein historischer Rundgang“. Das Projekt besteht aus zwei Elementen: Zum einen sind 17 besondere Baudenkmale und Plätze mit Hinweistafeln versehen worden. Zum anderen sind alle diese Sehenswürdigkeiten in einem Prospekt zusammengefasst worden, der auch als Wegweiser für den historischen Rundgang dient.

Der Eisinger Grafikdesigner Volker Fränkle hat Tafeln und Prospekt gestaltet und dafür viel Lob vom Eisinger Gemeinderat erhalten, auf dessen Initiative der historische Rundgang zurückgeht.

Die Tafeln sind entweder direkt an den Gebäuden oder an schlanken Edelstahlpfosten oder Laternenmasten angebracht. „Sie geben Auskunft über Baujahr, Funktion des Gebäudes und seine wechselnden Nutzungen“, sagt Volker Fränkle. „Darüber hinaus wird in einer historischen Aufnahme gezeigt, wie das Gebäude früher ausgesehen hat.“ Die Motive wurden direkt auf das Metallschild gedruckt, das durch eine Plexiglasplatte vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Im Prospekt ist jeweils das historische Foto und die aktuelle Ansicht abgedruckt.