nach oben
29.03.2011

Englische Teerkolonne zockt Ahnungslose ab

ALTHENGSTETT/GERLINGEN. Mitarbeiter einer vermutlich englischen Teerkolonne haben am Montagvormittag einem Ehepaar in der Gechinger Straße angeboten einige Löcher in der Zufahrt für 30 Euro mit Teer zu füllen. Obwohl das Ehepaar die Kolonne nicht beauftragte, die Unregelmäßigkeiten zu flicken, kamen danach gleich neun Arbeiter und teerten den kompletten Hof.

Dafür wollten sie schließlich auch noch 3.200 Euro abkassieren. Die Bezahlung wurde von dem Ehepaar abgelehnt und die Polizei verständigt. Ebenfalls am Montag, um 13.15 Uhr, begann in der Eugen-Zeyher-Straße ein orangefarbener Lastwagen Unfallflucht. Vermutlich handelt es sich bei dem Kipper mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5 - 7,5 Tonnen um ein Fahrzeug einer englischen Teerkolonne. Der flüchtende Lastwagen beachtete an der Engstelle nicht den Vorrang eines entgegenkommenden Lastwagens und hinterließ an einem Außenspiegel, einem Spoiler und an der Windschutzscheibe einen Schaden von 2.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Calw, unter der Telefonnummer 07051/161-0, entgegen.

Auch in Gerlingen war die Teerkolonne am Montagvormittag unterwegs. Die Polizei wurde verständigt, da in der Straße „Burgklinge“ der Straßenasphalt durch Mitarbeiter einer Teerkolonne aufgebrochen wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Arbeiter von einem Anwohner zur Beseitigung der Schäden im Asphalt vor dessen Garage beauftragt worden waren und diese die Arbeiten schließlich unerlaubt auf der öffentlichen Fläche fortsetzten. Die Teerkolonne bestand aus vier Männern, die ausländischen Akzent sprachen und mit einem weißen Kastenwagen, vermutlich mit ausländischem Kennzeichen unterwegs waren. Eine anschließende Fahndung verlief ergebnislos. Der an der Fahrbahn angerichtete Schaden dürfte rund 500 Euro betragen.