nach oben
Foto von den Dreharbeiten des darauffolgenden Film „MonoPoly“. Foto: Menger (l.Justyna Bielecka, recht Alexander Bambach)
Foto von den Dreharbeiten des darauffolgenden Film „MonoPoly“. Foto: Menger (l.Justyna Bielecka, recht Alexander Bambach)
20.03.2017

Erfolgreicher Kurzfilm von Alexander Bambach bei Filmtagen Neuenbürg

Neuenbürg/Birkenfeld. Wiedersehen mit Alexander Bambach: Nach drei Jahren wird der in Birkenfeld aufgewachsene Drehbuchautor und Regisseur erneut bei den Filmtagen im Schloss Neuenbürg zu Gast sein – dieses Mal mit seinem mehrfach ausgezeichneten Kurzfilm „Abseits“. Über 60 Mitwirkende waren vor und hinter der Kamera daran beteiligt.

Nach der erfolgreichen Premiere 2015 lief der gut 17-minütige Streifen auf über zehn Festivals in ganz Deutschland und im Ausland, räumte zweimal den Publikumspreis und weitere Auszeichnungen ab. Worüber sich der Filmemacher freut: „Mit Kurzfilmen kann man nicht richtig Geld verdienen. Vielmehr versucht man, den Film unters Publikum zu bekommen“, so der 25-Jährige, der schon als Achtklässler des Gymnasiums Neuenbürg seine Leidenschaft fürs Filmen entdeckte.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.