nach oben
01.12.2011

Erneut hohe Investitionen in das Berufsschulzentrum

ENZKREIS/MÜHLACKER. Viel Geld investiert der Enzkreis auch im kommenden Jahr in die seit vier Jahren laufende Sanierung des Kreisberufsschulzentrums in Mühlacker. Insgesamt fließen 2012 rund 1,44 Millionen Euro in die Modernisierung der Gebäude. Der Handlungsdruck bei den beiden kreiseigenen Berufsschulen ist groß.

Die gewerbliche Ferdinand-von-Steinbeis-Schule ist 50 Jahre alt, die Georg-Kerschensteiner-Schule für kaufmännische Berufe 30 Jahre. „Damals wurde mit viel Holz gebaut, heute ist das ein großes Risiko bei den Fluchtwegen, wenn es brennen sollte“, sagte Kreisrat Rolf (Freie Wähler) gestern im Kreis-Kulturausschuss, der grünes Licht für die Ausgaben im Haushalt 2012 gab.

Rund 390 000 Euro sind nächstes Jahr für den Ausbau der Heizung und der Haustechnik in der Turnhalle der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule vorgesehen.

Ursprünglich waren im kommenden Jahr auch Bauarbeiten für einen Aufzug sowie für die Wärmedämmung geplant. Diese Handwerkerarbeiten werden nun in den nächsten Abschnitt einbezogen.

Rund 290 000 Euro sind nötig, um in der Steinbeis-Schule und in der Aula den Brandschutz zu verbessern – viele Maßnahmen, die sich nicht mehr aufschieben lassen. Außerdem bereiten die Architekten weitere Arbeiten des fünften Bauabschnitts vor, der Sanierungsarbeiten bis 2014 beinhaltet. rst