nach oben
© Symbolbild: dpa
24.02.2016

Erst riecht die Polizei Alkohol, dann findet sie ein Haschisch-Pfeifchen

Oberreichenbach. Ein 42-jähriger BMW-Fahrer hat am Dienstag um 22.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall einen Sachschaden von über 6000 Euro angerichtet. Die Polizei fand dann bei näherem Hinsehen auch Hinweise auf eine mögliche Unfallursache, die dem Fahrer nun eine befristete führerscheinlose Zeit bescheren wird.

Der Mann war mit seinem BMW vom Würzbacher Kreisel in Richtung Würzbach unterwegs, als er auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn abkam, einen Leitpfosten und ein Stationierungszeichen überfuhr und schließlich gegen einen Holzschuppen prallte. Der Fahrer hatte Glück im Unglück. Er wurde nicht verletzt, fiel aber den Beamten des Polizeireviers Calw wegen seiner Alkoholfahne auf. Ein Atemalkoholtest zeigte beinahe 1,8 Promille an. Außerdem stellten die Polizisten eine Haschisch-Pfeife im Auto sicher. Der 42-Jährige musste eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.