nach oben
Das Modell der schweizerischen Steffenbachbrücke am Furkapass, die im Winter zum Schutz vor Lawinen abgebaut wird. Rechts im grauen Halbarm-Shirt: Peter Beyer, Vorsitzender der Modelleisenbahnfreunde Keltern, links Karl Vogel vom Verein Furka-Bergstrecke, der die echte Brücke im Frühjahr wieder mitaufbaut. Foto: Ossmann
29.11.2016

Exotische Modellbahn-Raritäten in Deitlingen zu bewundern

Keltern-Ellmendingen. In die faszinierende Welt des Modellbaus tauchten übers Wochenende bei der 30. Kelterner Modellbahnausstellung wohl an die 1500 Besucher ein. Auf einer Fläche von rund 1100 Quadratmetern präsentierten die Modelleisenbahnfreunde Keltern in der Dietlinger Sport- und Mehrzweckhalle Speiterling wieder eine Schau die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen konnte.

Über 30 private Sammler, befreundete Vereine und Modellbahnenthusiasten hatten ihre Schätze aus wohlbehüteten Räumen genommen um sie zwei Tage lang einem breiten Publikum präsentieren zu können. Dabei vermochten die Wenigsten zu ermessen, welch großes Engagement, sowohl bei den Ausstellern, als auch bei den Veranstaltern hinter einer solchen Schau steckt. Trotz der großen Anstrengungen hat die Ausstellung letztendlich aber allen Spaß gemacht.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.