nach oben
20.07.2009

Fahrer räumt an Unfallstelle auf und flüchtet

CALW-STAMMHEIM. Ein bisher unbekannter Fahrer eines Alfa Romeo hat am Sonntagmorgen auf der B296 von Calw in Richtung Stammheim mehrere Verkehrseinrichtungen beschädigt. Bevor er flüchtete, hatte er an den Unfallorten aufgeräumt und die Kennzeichen des liegen geblieben Autos abgeschraubt. Inzwischen hat sich der Fahrzeughalter bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er sich im Urlaub befinde und deshalb nicht selbst gefahren sein könne.

So sucht die Polizei immer noch nach dem unfallflüchtigen Fahrer, der am Sonntagmorgen von der B296 in die Stammheimer Hauptstraße einbogen ist und dabei mit der linken Fahrzeugseite auf die Verkehrsinsel geriet und einen Bordstein und ein Verkehrsschild beschädigte. Danach rollte der Wagen eine Böschung hinunter auf einen Fußgängerweg und rammte dort eine Straßenlaterne. Nach diesem weiteren Crash blieb der Alfa Romeo schwer beschädigt stehen.

Auch wenn er sich aus was für Gründen auch immer unerlaubt vom Unfallort entfernte, so muss man dem Fahrer doch einen gewissen Ordnungssinn attestieren. Warum er auch noch vor seiner Fahrerflucht die Kennzeichen am Auto entfernte, wird er erst noch der Polizei erklären müssen. Die können nämlich auch über andere Fahrzeugdaten den Halter ermitteln.

Dem scheint der Unfall ebenfalls ein Rätsel zu sein. Telefonisch hat er der Polizei mitgeteilt, dass er sich im Urlaub befinde und daher nicht selbst am Steuer des Alfa Romeo gewesen sein könnte. Die Polizei wird wohl nun unter anderem auch das familiäre Umfeld des Fahrzeughalters überprüfen, ob da nicht zufällig jemand Zugang zu den Autoschlüsseln hatte.

An den Verkehrseinrichtungen entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Der Unfall wurde am Sonntag um 7.26 Uhr bei der Polizei gemeldet. Tatsächlich aber könnte der Aufprall gegen Verkehrsinsel und Straßenlaterne schon deutlich früher passiert sein. Für Zeugenhinweise auf den Fahrer ist das Polizeirevier Calw telefonisch unter (07051) 1610 erreichbar.