© Symbolbild: dpa

Feuerwehr muss Auto nach Testfahrt aus Enz fischen

Neuenbürg. Und es hat „Pflatsch“ gemacht: Eine ganz besondere Testfahrt ist am Donnerstagabend in Neuenbürg in der Enz geendet. Ein 49-Jähriger fuhr mit seinem BMW rund drei Meter in den Fluss hinein.

Weil er ein komisches Geräusch an seinem BMW lokalisieren wollte, hatte er sich auf dem Parkplatz am Neuenbürger Freibad aus dem Türfenster gebeugt und war unachtsam. Er übersah das Ende des Parkplatzes und fuhr rund drei Meter in das Wasser der Enz. Die Feuerwehr Neuenbürg musste den Pkw mit einer Seilwinde bergen, vorbeugend wurde Ölbinder eingesetzt. Der Fahrer konnte in der Folge seine Fahrt fortsetzen, der Pkw sprang sofort an und war fahrbereit. pol/ich