nach oben
23.09.2011

Flächenverbrauch steht auf dem Prüfstand

Wie Kommunalentwicklung ohne Flächenverbrauch möglich ist, will der BUND Nordschwarzwald (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschlands) in einem mehrstündigen Seminar am Freitagnachmittag im Rathaus Keltern-Dietlingen aufzeigen.

Nach einer kurzen Schilderung der Situation in Keltern durch den ersten Vorsitzenden des BUND im Nordschwarzwald, Walter Appenzeller, geht Regionalverbandsdirektor Dirk Büscher auf die Rahmenbedingungen in der Region ein. Über nachhaltige Gemeindeentwicklung referiert Landschaftsarchitekt Thomas Wirth. Höhepunkt und Abschluss ist die Rede von Staatssekretärin Gisela Splett vom Verkehrs- und Infrastrukturministerium Baden-Württembergs über Vorstellungen der grün-roten Landesregierung. Kn