nach oben
29.11.2011

Fünfjähriges Mädchen auf Fußgängerüberweg angefahren

Birkenfeld. Glücklicherweise nicht schwerer verletzt wurde ein fünfjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag um 13:10 Uhr in Birkenfeld. Ein 20-jähriger Renault-Fahrer befuhr zum Unfallzeitpunkt die Bahnhofstraße und wurde vermutlich von der Sonne geblendet, so dass er ein am Fußgängerüberweg über die Straße gehendes Mädchen und dessen Mutter nicht rechtzeitig erkannte.

Trotz eines Ausweichmanövers und einer Vollbremsung konnte der Fahrzeuglenker eine Berührung mit dem Kind nicht mehr verhindern. Beim Zusammenstoß wurde das Kind zu Boden geschleudert und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Der herbeigerufene Rettungsdienst verbrachte das Mädchen in ein Pforzheimer Krankenhaus, wo es die Nacht über zur Beobachtung bleiben musste. Der Mutter war nichts passiert. Ein Sachschaden am Pkw war durch den Unfall nicht entstanden. pol