nach oben
Nach dem Sieg gegen Mühlacker befindet sich die Spielvereinigung Zaisersweiher (in grün) auch weiterhin auf Erfolgskurs. Fotomoment
Nach dem Sieg gegen Mühlacker befindet sich die Spielvereinigung Zaisersweiher (in grün) auch weiterhin auf Erfolgskurs. Fotomoment
Hatten in der letzten Viertelstunde eindeutig die Nase vorn: Gegen Phönix Lomersheim (in gelb) konnte Germania Bietigheim wertvolle Punkte einfahren. Jähne
Hatten in der letzten Viertelstunde eindeutig die Nase vorn: Gegen Phönix Lomersheim (in gelb) konnte Germania Bietigheim wertvolle Punkte einfahren. Jähne
Mit einem Ergebnis von 3:1 hatte die SG Roßwag-Mühlhausen (in weiß, gegen den SV Horrheim) die bessere Trefferquote auf ihrer Seite.
Mit einem Ergebnis von 3:1 hatte die SG Roßwag-Mühlhausen (in weiß, gegen den SV Horrheim) die bessere Trefferquote auf ihrer Seite.
17.10.2016

Fußball: Phönix patzt im Abstiegskampf

Phönix Lomersheim befindet sich weiterhin im Tiefflug: Durch die 1:3 Niederlage gegen Germania Bietigheim befindet sich die Mannschaft von Trainer Steffen Domes weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz, während sich die Gäste aus dem Landkreis Ludwigsburg ein wenig Luft nach oben verschaffen konnten.

Beide Kellerkinder der Bezirksliga Enz/Murr lieferten sich über weite Strecken eine kaum mitreißende Partie, deren letzte Viertelstunde es jedoch wahrlich in sich hatte: Neben einem Foul an zwei Germania-Spielern mit anschließender Rudelbildung wurde der Bietigheimer Stürmer Dominik Faber in der Nachspielzeit mit einer roten Karte vom Platz gestellt. Der Grund war eine Tätlichkeit am Lomersheimer Schlussmann Marco Blessing. Dabei war es ausgerechnet die Nummer 18 der Germania, welche in der 25. Minute zunächst den Anschlusstreffer zum 1:1 und in der 84. Minute sogar den Führungstreffer zum 2:1 erzielen konnte. Das Tor zum 3:1-Endstand besorgte der Bietigheimer Ralf Krestel, der in seiner Joker-Rolle erst wenige Minuten zuvor eingewechselt wurde. Dabei hatte die Kellerpartie für die Heimmannschaft alles andere als schlecht angefangen: Mit einem Blitztor in der zweiten Minute brachte Dennis Oehler seinen Club in Führung, danach jedoch herrschte lange Zeit auch Leerlauf auf beiden Seiten.

Weiterhin auf Erfolgskurs befindet sich hingegen die Spielvereinigung Zaisersweiher, die nach dem 1:0-Auswärtssieg gegen die Fußballvereinigung Mühlacker 08 ihre Tabellenführung der Kreisklasse A1 Pforzheim behaupten kann.

Für den Siegtreffer sorgte Denis Öztürk in der 30 Minute. Spielvereinigungs-Vorstand Axel Brüstle beschreibt die Begegnung mehr als „Kick-and-rush“ anstatt als eine Partie, bei der Strategie und Finesse eine entscheidende Rolle gespielt hätten. Insgesamt zeigte sich das Match als reichlich zerfahren, wobei Mühlacker mit einem Postenschuss in der ersten sowie einer Großchance in der letzten Minute das vorhandene Gefahrenpotenzial nicht in klingende Münze umwandeln konnte.

Als „Not gegen Elend“ bezeichnete SV-Horrheim Vorstand Rainer Götz das Match gegen die SG Roßwag-Mühlhausen in der Kreisklasse B7 Enz-Murr, das laut dem Vereinschef jeden Kampfgeist und jedes ordentliche Passspiel vermissen lies. „Das Einzige, was uns der Gegner bei der heutigen Partie voraus hatte, war der Wille zum Sieg“, so Götz über das ernüchternde Ergebnis: 3:1 für Roßwag-Mühlhausen.