22. Juni 2012
Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Ein Blitz hat in ein Wohnhaus in Wilferdingen eingeschlagen. Der Dachstuhlbrand konnte jedoch von der Freiwilligen Feuerwehr Remchingen schnell gelöscht werden.
Ein Blitz hat in ein Wohnhaus in Wilferdingen eingeschlagen. Der Dachstuhlbrand konnte jedoch von der Freiwilligen Feuerwehr Remchingen schnell gelöscht werden.
© dpa
Einer der Blitzeinschläge am Donnerstagabend im Enzkreis hat wohl einen Dachstuhlbrand in Wilferdingen verursacht.
Einer der Blitzeinschläge am Donnerstagabend im Enzkreis hat wohl einen Dachstuhlbrand in Wilferdingen verursacht.
© Tilo Keller
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

Gewitter: Dachstuhlbrand und viele Stromausfälle

"So viele Blitzeinschläge in kurzer Zeit und das bei einem Gewitter ohne Wasser- und ohne Sturmschäden, das ist schon sehr ungewöhnlich", erklärt Alexander Müller von der Feuerwehr Pforzheim. Um 21,35 Uhr ging der erste Alarm wegen eines Blitzeinschlags in der Hauptfeuerwache ein. Danach wurden noch mehrere Blitzschäden gemeldet, die aber fast alle nur Enzkreis-Gemeinden betrafen. Am meisten zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Remchingen, die einen Dachstuhlbrand in Wilferdingen löschen musste.

Anzeige
Bildergalerie: Dachstuhlbrand nach Blitzschlag in Wilferdingen
Brand_13_7.jpg Brand_2_7.jpg Brand_15_7.jpg

Um 21.45 Uhr wurde der Feuerwehr gemeldet, dass ein Blitz in den Dachfirst eines Mehrfamilienhauses im Buchwaldweg des Ortsteils Wilferdingen eingeschlagen habe. Für beide Abteilungen der Remchinger Wehr wurde Vollalarm ausgelöst und parallel die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Königsbach-Stein alarmiert. Zum Zeitpunkt der Alarmierung war das mit sechs Feuerwehrangehörigen besetzte Löschgruppenfahrzeug 8/6 der Abteilung Nord bereits in Wilferdingen. Die Besatzung kehrte gerade von einer Fortbildung zurück und war daher wenige Minuten nach dem Alarm an der Einsatzstelle.

Eine deutliche Rauchentwicklung und offene Flammen waren im äußeren Bereich des Dachfirstes zu erkennen. Unter Atemschutz eilten Feuerwehrmänner übers Treppenhaus in die betroffene Dachgeschosswohnung, während das Gebäude vollständig evakuiert wurde. Im Inneren des Gebäudes waren auch mit Wärmebildkamera keine Auswirkungen des Brandes zu erkennen. Nachdem die Ziegel an der Brandstelle abgedeckt waren, zeigte sich sehr schnell der Löscherfolg. Um 22:05 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Der Brandschaden konnte auf das Dachgebälk beschränkt werden, die Wohnräume blieben unbeeinträchtigt. Gegen 23:00 Uhr konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Vor Ort waren außerdem das Polizeirevier Neuenbürg, die HVO-Gruppe des DRK Remchingen sowie ein Rettungswagen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 4000 Euro.

Das Gewitter ist am Donnerstagabend mitten durch den Enzkreis in West-Ost-Richtung gezogen und ließ in einem zentralen Gebietsstreifen zahlreiche Gemeinden kurzzeitig ohne Strom zurück. Mehrere Blitzeinschläge trafen Bäume und Strom verteilende Einrichtungen. „Im Norden und Süden des Enzkreises gab es bis auf eine Ausnahme nichts Besonderes, aber auf einer Linie von Westen nach Osten durch die Mitte des Enzkreises gab es überall Einsätze“, wunderte sich Armin Reisert von der Feuerwehr Pforzheim.

So wurde um 21.35 Uhr gemeldet, dass bei Feldrennach eine Freileitung brennen würde. Um 21.46 Uhr lautete der Alarm: Durch Blitzeinschlag verrauchtes Dach in Eisingen. Neun Minuten später brannte in Diefenbach eine Trafostation - ebenfalls die Folge eines Blitzes. Weitere fünf Minuten darauf wurde der Feuerwehr aus Weiler "Schmorgeruch nach Blitzeinschlag" gemeldet. Noch einmal elf Minuten später rief ein Bürger aus Keltern bei der Feuerwehr an, um Rauch aus einem weiteren Stromverteiler mitzuteilen. Gelöscht wurde bei den Stromverteilern mit Kohlendioxid, nachdem zuvor die Stromzufuhr abgestellt wurde.

Im zentralen Stadtgebiet Pforzheim selbst blieb es weitgehend ruhig. An zwei Stellen in Pforzheim, im Stadtteil Hohenwart sowie in Niefern an der Hauptstraße wurden Baustellenabsicherungen umgerissen, die von der Feuerwehr und den Technischen Diensten wieder aufgerichtet werden mussten. An der Schulze-Delitzsch-Straße in Pforzheim stürzte ein Baum auf ein Auto. Der Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro. In Straubenhardt-Feldrennach fiel ein Baum auf ein Trafohäuschen an der Ottenhäuser Straße, wodurch es zum Kurzschluss kam.

Tausende von Blitzen sind während des Gewitters über dem Enzkreis niedergegangen. Einer davon hat die Techniker des Stromversorgers EnBW bis zum Freitagmorgen beschäftigt. Während der Stromausfall, den ein brennender Ast auf einer Freileitung bei Straubenhardt-Feldrennach verursacht hat, schon nach 48 Minuten behoben war, mussten die Spezialisten in Sternenfels-Diefenbach fast acht Stunden lang an der Stromversorgung arbeiten.

Ein Blitz war dort in eine Firma eingeschlagen und hatte bis hin nach Oberderdingen und Flehingen für dunkle Fernseher und warme Kühlschränke gesorgt. Der Blitz hatte einen ungünstigen Teil des Netzes in der Nähe einer EnBW-Baustelle lahmgelegt, was durch einfache Umleitungen der Stromführung nicht zu beheben war. Um 5.18 Uhr floss der Strom dann auch im letzten Netzbereich wieder. Ein Kinderspiel war dagegen die Reparatur nach einem Stromausfall in einem Pumpwerk bei Ölbronn. Hier war der Blackout nur begrenzt zu spüren.

Zu witterungsbedingten Verkehrsunfällen kam es nicht. Personen wurden bei dem Unwetter auch nicht verletzt. Etwas nördlicher in Gondelsheim bei Bretten hatte der Blitz einen ungleich größeren Schaden angerichtet. Er zerstörte zwei Lagerhallen eines Futtermittelherstellers. Bei dem Feuer, das rund 150 Rettungskräfte löschen konnten, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro. tok

Autor: tok

22.06.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige
Königsbach-Stein
Postleitzahl: 75203
Einwohner: 9.881

Bürgermeister:
Heiko Genthner, Tel: 07232 3008-0

Bürgermeisteramt Königsbach-Stein
Marktstraße 15
75203 Königsbach-Stein

Tel: 07232 3008-0
Fax: 07232 3008-199
E-Mail: info(at)koenigsbach-stein.de
URL: http://www.koenigsbach-stein.de
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 23. April 2014
22° C heiter
Veranstaltungen in Königsbach-Stein
Heute finden keine Veranstaltungen statt.
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote






Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Mi, 23.04.2014 10:21
Aktuelle Videos
Anzeige