nach oben
11.04.2011

Herrenloser Kinderwagen beschäftigt Polizei

KARLSBAD-ITTERSBACH. Der am Sonntagabend im Wald bei Ittersbach gefundene herrenlose Kinderwagen war Zeugnis eines Ehestreits. Nachdem ein Spaziergänger das verwaiste Fahrzeug entdeckt hatte, schloss die alarmierte Polizei einen Unfall oder eine Straftat nicht aus. Denn in dem Kinderwagen waren Babykleidung, ein Fernglas und ein digitaler Fotoapparat, so die Polizei.

Eine Suchaktion brachte zunächst keinen Erfolg, obgleich auch ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt wurde. Die Kriminalaußenstelle Ettlingen konnte aber gestern Entwarnung geben. Über die auf dem Fotoapparat festgehaltenen Bilder und dank eines Hinweises aus der Bevölkerung fanden die Beamten die gesuchte Familie heraus und traf sie an ihrem Wohnort im Enzkreis wohlbehalten an. Die Hintergründe für den merkwürdigen Fund waren rasch festgestellt: Die Eltern waren bei dem Spaziergang in Streit geraten war. Dieser war derart eskaliert, dass die temperamentvolle Ehefrau den Kinderwagen kurzerhand in den Wald geworfen hatte. Dann ging's heim – ohne den Buggy. Die Polizei prüft nun noch, ob dem Paar die Kosten der Suchaktion auferlegt werden können. rst/pol