nach oben
Die alten Steuer- und Güterbücher sind nicht nur wieder ins Gemeindearchiv zurückgekehrt, sondern wurden auch gleich restauriert: Darüber freuen sich Bürgermeister Mario Weisbrich und Heike Sartorius vom Kreisarchiv des Enzkreises . privat
Die alten Steuer- und Güterbücher sind nicht nur wieder ins Gemeindearchiv zurückgekehrt, sondern wurden auch gleich restauriert: Darüber freuen sich Bürgermeister Mario Weisbrich und Heike Sartorius vom Kreisarchiv des Enzkreises . privat
15.03.2016

Historische Lücke in Wimsheim geschlossen

Wimsheim. Durch den Hinweis des Familienforschers Peter Ziegler konnte nun eine große Lücke im Gemeindearchiv Wimsheim geschlossen werden: Aus unbekannten Gründen lagerten mehrere Bände aus der Reihe der Steuer- und Güterbücher im Archiv des evangelischen Pfarramts – wo sie Ziegler bei Recherchen zur Familienforschung entdeckt hat.

Nun sind sie in den Besitz der politischen Gemeinde zurückgekehrt.

„Wir wissen es sehr zu schätzen, dass der Kirchengemeinderat dem zugestimmt hat“, sagte Bürgermeister Mario Weisbrich bei der Übernahme der alten Bücher. „Diese sieben Bände schließen die Lücke, die wir schon bei der Bearbeitung des Gemeindearchivs Wimsheim in den Jahren 1997/98 bemerkt hatten“, freut sich auch Heike Sartorius. Die Archivarin beim Kreisarchiv hatte seinerzeit das Gemeindearchiv erfasst und aufbereitet.

Auf Erlass des Herzogs

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.