nach oben
28.03.2011

Knapp, Fauser, Schütterle: Wegen Wahlrechtsänderung nicht im Landtag

Der Landtagsabgeordnete Thomas Knapp (SPD) aus Mühlacker, seine Kollegin Beate Fauser (FDP) aus dem Kreis Calw und Grünen-Kandidat Arno Schütterle – alle drei säßen im neuen Landtag, wenn das Wahlrecht nicht geändert worden wäre. Besonders bitter für SPD-Mann Knapp, der am Sonntag Geburtstag hatte: Er hätte nach altem Wahlrecht den erneuten Einzug sogar als Stimmenkönig im Regierungsbezirk Karlsruhe geschafft – wenn es denn 2011 nach absoluten Stimmen gegangen wäre.

Doch mit der Änderung des Wahlrechtes geben jetzt die prozentualen Stimmenanteile den Ausschlag darüber, wer neben den direkt gewählten Bewerbern in den Landtag einzieht.