nach oben
25.10.2011

Kulturbahn modernisiert: Züge fahren wieder im Nagoldtal

ENZKREIS/PFORZHEIM Ab Samstag, 29. Oktober, fahren die Züge der Kulturbahn zwischen Pforzheim, Neuhausen-Monbachtal, Bad Liebenzell, Calw und weiter Richtung Tübingen wieder planmäßig. Nach rund drei Monaten werden die Modernisierungen der Gleise und Bahnhöfe im Nagoldtal am kommenden Freitag abgeschlossen. Im vergangenen Vierteljahr war die Strecke gesperrt, Fahrgäste mussten den Bus nehmen.

Die Bahn investierte 18 Millionen Euro in die Verbesserung des Nahverkehrs. Auf der über 50 Kilometer langen Strecke wurden die Bahnhöfe Unterreichenbach, Bad Liebenzell sowie Nagold, Wildberg und Bad Teinach mit neuer elektronischer Signaltechnik ausgerüstet und Gleise und Weichen erneuert, so eine Sprecherin der Bahn. Außerdem wurden die Bahnsteige auf 55 Zentimeter erhöht.

Damit ist ein bequemer, stufenfreier Ein- und Ausstieg möglich. Die Zugänge zu den Bahnsteigen wurden ebenfalls auf Vordermann gebracht. Mit dem Ausbau der Infrastruktur habe die Bahn die Voraussetzungen für einen attraktiven Nahverkehr im Nagoldtal geschaffen, erklärte gestern die Bahnsprecherin. Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember werden die Angebotsverbesserungen auf der Kulturbahn dann umgesetzt. Die Regionalbahnen fahren vom Pforzheimer Hauptbahnhof alle 30 Minuten Richtung Calw und Nagold, jede Stunde weiter nach Tübingen. In Nagold sind zwei neue Haltestellen gebaut worden. Fahrgäste aus der Region können nächstes Jahr bequem mit der Kulturbahn die Landesgartenschau in Nagold erreichen. rst/pm