nach oben
14.07.2010

Langfinger am Werk in regionalen Freibädern

NEUENBÜRG/REMCHINGEN. Die Freibäder in Neuenbürg und Remchingen sind offensichtlich nicht nur bei Badegästen beliebt. Auch Langfinger haben ihr Interesse für die beiden Bäder entdeckt. Hier wie dort ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Die Täter hatten es auf Getränke und Bargeld abgesehen.

So hatten sich Unbekannte am Kiosk des Freibades Neuenbürg in der Nacht von Montag auf Dienstag zu schaffen gemacht. Nachdem sie gewaltsam in das Innere des Kiosks gelangt waren, entwendeten sie dort unter anderem eine geringe Menge Getränke. Der durch den Aufbruch verursachte Schaden beträgt etwa  100 Euro.

Einen Schaden von mehreren tausend Euro verursachten unbekannte Täter im Freibad Remchingen. Nach Einschlagen einer Scheibe gelangten sie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in den Gaststättenbereich des Freibades und verursachten durch Aufbrechen verschiedener Automaten einen hohen Schaden. Bargeld wurde nur in geringem Umfang vorgefunden.