nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Insgesamt 77 Gruppen werden am kommenden Sonntag beim Ittersbacher Jubiläumsumzug für viel Spektakel sorgen. Im Karlsbader Ortsteil erwartet man mehr als 12 000 Besucher.   Weber
Insgesamt 77 Gruppen werden am kommenden Sonntag beim Ittersbacher Jubiläumsumzug für viel Spektakel sorgen. Im Karlsbader Ortsteil erwartet man mehr als 12 000 Besucher. Weber
15.02.2017

Mehr als 1800 Hästräger und 12000 Zuschauer beim Ittersbacher Jubiläumsumzug erwartet

Karlsbad-Ittersbach. Mit dem Ittersbacher Fasnetumzug am Sonntag, 19. Februar, bietet die Narrenzunft im Jahre ihres 33-jährigen Bestehens einen Höhepunkt des närrischen Treibens in der Region. Hierzu erwartet man im Karlsbader Ortsteil mehr als zwölftausend Besucher.

Insgesamt 77 Gruppen werden sich an diesem Jubiläumsumzug beteiligen. Darunter zahlreiche Zünfte aus den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasenacht. Daneben werden die Gruppierungen der „Fasnet-Orte“ im Großraum Karlsruhe/Pforzheim wieder stark vertreten sein. Eine Limitierung der teilnehmenden Formationen hat sich laut Zunftmeisterin Sylvia Martin in den zurückliegenden Jahren bewährt. „Ziel muss es sein, einen geordneten Ablauf zu ermöglichen“, so die Organisatorin aus dem Zunftmeister-Triumvirat. Die Zünfte werden am Rathaus sowie bei der Alten Schule an der Langestraße näher vorgestellt. Mehr als 1800 Hästräger und zehn Fanfaren- und Musikzüge sowie „Guggenmusik-Gruppen“ wollen den Besuchern bei dem über zweistündigen Spektakel ein buntes Bild mit viel Stimmung bieten.

Der Umzug startet am Sonntag um 14 Uhr an der Feldbergstraße und führt über die Eichgasse, Gartenstraße, Obere Dorfstraße zur Weilermer Straße, vorbei am Rathaus und der alten Schule, zum Ortsausgang Richtung Langenalb. Entlang der Strecke haben die örtlichen Vereine Stände aufgebaut. Die Ortsdurchfahrt ist zwischen 11 und 20 Uhr gesperrt.