nach oben
21.03.2011

Mit gestohlenem Auto Fußgänger angefahren und geflohen

BRUCHSAL/WAGHAEUSEL. Mit einem gestohlenen Auto hat ein noch unbekannter Täter einen Fußgänger angefahren und ist anschließend mit ausgeschaltetem Licht geflohen. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem Auto um ein ehemaliges Polizeiauto handelt, da sich vorne und seitlich noch die Schriftzüge www.polizei.de befanden.

Der angefahrene 48-jährige Mann war am Montagmorgen gegen 5.15 Uhr gemeinsam mit einem Mitfahrer auf dem Weg zur Arbeit. Nachdem sie ihren Wagen geparkt hatten, gingen beide in Richtung Bahnhof. Dabei erfasste ihn ein in nördliche Richtung fahrender grüner Ford Scorpio, noch auf dem Parkplatzareal. Der Fahrer hielt zwar kurz an, setzte seine Fahrt dann aber mit ausgeschaltetem Licht in unbekannte Richtung fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.  Der 48-Jährige erlitt bei der Kollision leichtere Verletzungen. Er wurde vorsorglich stationär im Bruchsaler Krankenhaus behandelt.

Der Ford Scorpio war bereits am Sonntagabend vom Eigentümer als gestohlen gemeldet worden. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen der Polizei unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers führten gegen 8 Uhr zum Auffinden des entwendeten Unfallfahrzeuges bei Kirrlach. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere bezüglich des Fahrzeugführers zum Unfallzeitpunkt, führt die Verkehrspolizeiaußenstelle Bruchsal.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die das Fahrzeug in der Zeit zwischen Sonntagabend, 22 Uhr und Montag, 8 Uhr gesehen haben und Angaben zum Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Bruchsaler Verkehrspolizei unter 07251/726-510 entgegen.