nach oben
28.11.2011

Mönsheim steckt Geld in die Straßen

MÖNSHEIM. Um alle Schäden im Mönsheimer Straßennetz zu beseitigen, müsste die Gemeinde eine ganze Menge Geld in die Hand nehmen. Bernhard Fortanier vom Ingenieurbüro Kirn hat die bestehenden Straßenschäden bewertet und bezifferte die Sanierungs- und Erneuerungskosten zwischen knapp 1,1 Millionen Euro bis 2,5 Millionen Euro, je nachdem wie aufwendig saniert werden soll.

„Ich habe mir vorgestellt, dass wir jedes Jahr eine bestimmte Summe einplanen und das jeweils in der Haushaltsberatung entscheiden“, schlug Bürgermeister Thomas Fritsch bei der jüngsten Gemeinderatssitzung die schrittweise Beseitigung der Straßenschäden in den kommenden Jahren vor. Fortanier gab zu bedenken, dass man bevorzugt die Instandsetzungsmaßnahmen vornehmen sollte, da es bei kaputten Straßen nicht mehr schlimmer werden könne. Ck