nach oben
06.04.2011

Neue Idee: Solarstrom-Anlagen auf Lärmschutzwällen entlang der A8

ENZKREIS. Neue Wege will der Enzkreis für den Klimaschutz gehen. Solarstrom und erneuerbare Energien werden immer wichtiger – vor allem dann, wenn alte und unsichere Atomkraftwerke abgeschaltet werden. „Wir könnten Sonnenstrom entlang der Autobahn und Bundesstraßen erzeugen“, brachte Edith Marqués Berger als Klimaschutzbeauftragte des Enzkreises eine neue Idee in die Diskussion um alternative Energien.

„Das hat viel Potenzial“, sagte sie. An der A 8 gebe es viele freie Flächen. „Und die hohen Lärmschutzwälle sind dafür gut geeignet“, sagt Umweltdezernent Karl-Heinz Zeller. Noch stünden aber die genauen rechtlichen Vorschriften für die Nutzung der Flächen entlang der Bundesverkehrswege noch nicht fest. rst