nach oben
20.10.2010

Neuenbürger wandert zu Fuß nach Jerusalem

NEUENBÜRG. Da war er mal weg - und zwar für genau sieben Monate: Felix Eisenbeis aus Neuenbürg ist zu Fuß 4500 Kilometer nach Jerusalem gewandert. Doch für ihn war es mehr als nur eine Wanderung: Der 28-Jährige nahm sich eine Auszeit nach dem Studium, um über die persönliche Zukunft und andere Dinge nachzudenken.

Über Italien, Griechenland, die Türkei und Zypern gelangte der angehende Geschichts- und Religionslehrer in das Heilige Land. Rund 25 Kilometer war Eisenbeis täglich unterwegs. „Ich genoss es sehr, morgens loszulaufen und nicht zu wissen, wo ich abends übernachten werde.“ Und so machte er auf seinem Weg viele Bekanntschaften und sammelte einige Erkenntnisse über sich selbst, aber auch über die Sitten und Bräuche in anderen Ländern.