nach oben
01.10.2009

Pferde-Zweiachser kippt um: Kutscher schwer verletzt

KÖNIGSBACH-STEIN/WÖSSINGEN. Drei zum Teil schwer Verletzte hat am Freitagmorgen ein Unfall mit einer Pferdekutsche auf einem abschüssigen Wiesenweg zwischen Wössingen und Königsbach-Stein gefordert. Der 65-jährige Kutscher musste nach erster ärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Karlsruher Klinik geflogen werden.

Nach den Feststellungen der Verkehrspolizeiaußenstelle Bruchsal war der Kutscher kurz nach 10 Uhr mit zwei vorgespannten Pferden auf einem Zweiachser in Richtung Stein unterwegs gewesen. Etwa 1,5 Kilometer von Wössingen entfernt kippte die Kutsche samt Fahrer und drei Fahrgästen westlich der Kreisstraße 3565 aus noch geklärter Ursache um und blieb auf der Seite liegen.

Während eine mitfahrende 32 Jahre alte Frau und ein drei Jahre altes Mädchen wohl nur leichter verletzt wurden, erlitt der 65-Jährige schwerste Beinverletzungen. Die Frau und die beiden Kinder - ein gleichfalls mitfahrender ein Jahr alter Junge war unverletzt geblieben - kamen per Rettungswagen in eine Pforzheimer Klinik.

Zur Versorgung der allesamt aus Wössingen stammenden Verletzten waren zwei Notärzte, der Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen sowie ein Einsatzleiter an die Unfallstelle geeilt. Ohne Blessuren überstanden die beiden Pferde den Unfall; sie wurden von der Eigentümerin nach Wössingen zurückgebracht.