nach oben
09.10.2009

Polizei hat erste Hinweise auf Steinewerfer

PFORZHEIM/ENZKREIS. Zu der Serie von Steinwürfen gegen Autos und Fensterscheiben in der Nacht von Sonntag auf Montag hat die Polizei ein paar Hinweise zur Tatzeit erhalten. So sollen unbekannte Täter zwischen 3 und 4 Uhr in Pforzheim, Neulingen, Kieselbronn, Ölbronn-Dürrn und Niefern-Öschelbronn einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht haben. Eventuell könnten drei junge Männer in einem dunklen VW Golf III dabei eine Rolle gespielt haben.

Die Unbekannten hatten an der Pforzheimer Lohaustraße einen BMW, einen VW Golf und einen Audi TT sowie eine Hausfassade beschädigt. In Neulingen wurde ein BMW an der Rosenstraße und an der Hauptstraße eine Scheibe der Volksbank beschädigt. In Kieselbronn hatten es die Täter an der Walterstraße auf einen Renault abgesehen und in Pforzheim-Eutingen an der Hauptstraße wurde ein Toyota beschädigt.

Ein VW Polo wurde in Neulingen an der Bergstraße mit Steinen beworfen. An der Unteren Steinbeißstraße warfen die Täter ein Fenster ein. Dort wurde von den Unbekannten auch ein Mercedes Vito beschädigt. An der Schlossstraße in Niefern-Öschelbronn wurde ein Doppelglasfester eingeworfen. Als mögliche Tatzeit wird hier von einem Zeugen 3.30 Uhr am Montag genannt. In Neulingen sollen die Unbekannten zwischen 3 und 4 Uhr unterwegs gewesen sein.

Ein Zeuge hat in Enzberg am Montagmorgen um 4 Uhr an der Kieselbronner Straße einen dunklen VW Golf III beobachtet. In diesem Fahrzeug saßen mindestens drei junge Männer. Ob diese Beobachtung im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen steht, wird derzeit von der Polizei noch geprüft. Inzwischen darf man wohl davon ausgehen, dass die Beschädigungen in einem Zusammenhang stehen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise auf die Täter.