nach oben
21.10.2011

Rege Diskussionen beim Agenda-Tag

ENZKREIS Beim Agenda-Tag im Landratsamt des Enzkreises haben Vertreter verschiedener Gruppierungen, die sich teilweise bereits seit Jahren für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Heimatgemeinde einsetzen, beispielhafte Projekte vorgestellt und darüber hinaus aufgezeigt, welcher Grundvoraussetzungen es bedarf, um eine erfolgreiche Arbeit zu leisten.

Dass es sich lohnt, durch ehrenamtliches Engagement eine positive Veränderung in der Gesellschaft zu erreichen, davon ist nicht nur Angela Gewiese, die Sprecherin der der Agenda-Gruppe Forum 21 sowie der Enzkreis-Uweltdezernent Karl-Heinz Zeller überzeugt. Insbesondere Gerd Oelsner von der der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hob die Bedeutung des Einsatzes der Bürger in ihrer und für ihre Gemeinde für eine nachhaltige Entwicklung hervor.