nach oben
09.03.2011

Reifenpanne kostet Führerschein

WALZBACHTAL. Eine mit fast zwei Promille deutlich alkoholisierte Autofahrerin ist am Dienstagabend auf der B293 in Höhe Zementwerk von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden.

Die 36-jährige Frau war zuvor wegen eines platten Reifens auf der Fahrbahn liegengeblieben. Ein Lkw-Fahrer sicherte das Pannenfahrzeug bis zum Eintreffen der Polizei ab. Beamte des Reviers Bretten stellten in einem Gespräch mit der Frau starken Alkoholgeruch in deren Atemluft fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizisten und zeigte 1,98 Promille an. Der Autofahrerin wurde in der Folge eine Blutprobe entnommen, ihren Führerschein gab sie freiwillig heraus.

Zudem wies das Auto der Frau einen frischen Unfallschaden auf. Woher dieser stammt ist derzeit noch unklar. Hierzu laufen die Ermittlungen. pol