nach oben
11.07.2011

Rock am Teich zieht um

MÜHLACKER-LOMERSHEIM. Gleicher Name, gleiche Mannschaft – veränderter Standort: Das Open Air Festival „Rock am Teich“ findet auch dieses Jahr wieder statt, wird aber vom Veranstalterteam EK-Events aufgrund des erwarteten Besucherandrangs von einer Wiese am Wullesee auf den Lomersheimer Festplatz verlegt.

Sieben Rockformationen sollen für Stimmung sorgen. Am Freitag, 29. Juli, eröffnet die Stuttgarter Band „Dead End Dreaming“ um 18 Uhr das Festival. Es folgt die ungarische Band „Piknik Park“, die als Europas größte „Linkin Park“ - Tributeband gilt. Top Act am Freitag ist „StahlZeit“ aus Bayern, die mit rammsteintypischem Sound punkten wollen.

Am Samstag, 30. Juli, erhält am Nachmittag der Nachwuchs eine Chance. Die aus der Region stammenden Punkrocker „Poverty For All“ wollen ab 15.30 Uhr ordentlich aufdrehen und mit ihren eigenen kritischen Texten eine Gegenbewegung zur Massenkultur der gegenwärtigen Generation präsentieren. Der Samstagabend startet mit Hard Rock à la AC/DC präsentiert von „Bloody Onion“ aus dem Kreis Ludwigsburg. Anschließend covert „Extasy - Pure Rock“ die Klassiker der 80er und 90er Jahre, gemischt mit aktuell angesagten Acts aus unterschiedlichen Rockbereichen. Als Höhepunkt des Abend gibt's dann Heavy Metal von „Metakilla“ aus dem Saarland. Die „Metallica“- Tributeband kann zurückblicken auf einen spektakulären Auftritt beim Wacken-Open-Air 2008. Erstmals wurde ein Taxi Shuttle-Service eingerichtet, der die Festivalbesucher an beiden Abenden zur Aftershow - Party nach Mühlacker ins „Jim Beam“ bringt. pm